Skip to main content / zum Inhalt springen >

Ausstellungen auf Schloss Hohenstadt

Teilnahmebedingungen

  1. Die Anmeldung erfolgt elektronisch über unsere Homepage und dem entsprechendem Formular, dies wird umgehend an den Veranstalter weitergeleitet. Der Vertrag wird mit Erhalt der Teilnahmebestätigung gültig.
  2. Zulassung: Die Exponate müssen auf der Anmeldung genau bezeichnet werden. Andere als die auf der Anmeldung bezeichneten Gegenstände dürfen nur nach Absprache zur Ausstellung gelangen. Die Art von Nahrungsmittel (Getränke usw.) muss schriftlich (über E-Mail) mit dem Veranstalter mindestens einen Monat vor der Ausstellung abgestimmt werden.
  3. Bestätigung: Die Zulassung wird per E-Mail bestätigt. Sie kann widerrufen werden, wenn die Voraussetzungen für die Zulassung nicht oder nicht mehr gegeben sind.
  4. Die Bestätigung erfolgt mit einer Rechnung die innerhalb von drei Wochen auszugleichen ist.
  5. Die ausgestellte Handarbeit und Ware während der Kunstgewerbeausstellung muss selber von der/m angemeldeten Ausstellerin/Aussteller hergestellt sein. Die ausgestellte Handarbeit und Ware während der Haus- und Gartenausstellung sollte möglichst viel selber hergestellt sein, außnahmen sind im Anmeldeformular zu notieren.
  6. Änderungen: Durch unvorhergesehene Ereignisse, die eine planmäßige Durchführung der Ausstellung unmöglich machen, kann
    1. die Ausstellung vor der Eröffnung abgesagt werden. In diesem Fall werden 50% der Teilnahmegebühren als Kostenbeitrag erhoben.
    2. die Ausstellung verkürzt werden. Die Aussteller können eine Entlassung aus dem Vertrag nicht verlangen. Eine Ermäßigung der Ausstellungsgebühren wird nicht gewährt.
  7. Rücktritt: Wird nach verbindlicher Zusage ein Rücktritt innerhalb von drei Monaten vor der Ausstellung verlangt, so sind 75% der Teilnahmegebühren zu entrichten, um wenigstens einen Teil der bereits entstandenen Kosten (Druck von Werbematerial, wie Banner, Einladungskarten, Plakate; Portokosten; öffentliche Gebühren, etc.) abzudecken. Der Antrag auf Rücktritt kann nur schriftlich erfolgen. Bei einem Rücktritt nach diesem Zeitraum kann die gesamte Gebühr einbehalten werden.
  8. Standgrößen 2017:
    • Außenbereich, 1 m3 bis 9 m3, 150.-€ + MwSt.
    • Außenbereich, 10 m3 bis 20 m3, 175.-€ + MwSt.
    • Innenbereich, 1 m3 bis 9 m3, 185.-€ + MwSt.
    • Innenbereich, 10 m3 bis 20 m3, 215.-€ + MwSt.
    • Essenstand, 9 m3 bis 20 m3, 225.-€ + MwSt.
  9. Standzuteilung: Die Aufteilung der Ausstellungsplätze erfolgt nach Betrachtung der Anmeldung und dessen Angaben. Die endgültige Entscheidung der Verteilung der Standplätze obliegt dem Veranstalter um die gewünschte Atmosphäre zu schaffen. Es ist nicht gestattet Standplätze zu wechseln bzw. zu ändern ohne Zusage des Veranstalters.
  10. Standaufteilung: Sind grundsätzlich ausnahmslos nicht erlaubt. Jeder Aussteller muss sich selbst Bewerben und die volle Standgebühr bezahlen.
  11. Auf-/Abbau: Ausnahmslos dürfen keine Halterungen angebracht werden. Die Auf- und Abbautermine werden vom Veranstalter festgelegt. Der Aufbau muss 1,5 Stunden vor Ausstellungsbeginn abgeschlossen sein. Vor dem offiziellen Ende der Ausstellung dürfen Ausstellungsgegenstände weder ganz oder teilweise entfernt werden. Der Austausch einzelner Ausstellungsgegenstände ist möglich. Auf dem gesamten Ausstellungsgelände darf nur zum An- und Abtransport täglich bis 1,5 Stunden vor beginn der Ausstellung maximal 15min. geparkt werden. Jegliche Fahrten auf dem Gelände sind nur im Schritttempo erlaubt.
  12. Das Parken der Fahrzeuge ist nur auf ausgeschilderten Parkplätzen möglich. Für nicht entfernte Fahrzeuge vom Ausstellungsgelände und Amtsgasse werden Maßnahmen ergriffen (dabei können Kosten entstehen).
  13. Die Anweisungen des Veranstalters sind zu befolgen, falls die Teilnehmerbedingungen und/oder mehrmaligen Hinweise des Veranstalters nicht gefolgt werden, hat der Veranstalter das recht die Ausstellerin/Aussteller ohne Ruckerstattung vom Gelände zu verweisen.
  14. Anwesenheit: Austeller müssen jeden Tag einr halbe Stunde vor der Öffnungszeit vor Ort sein.
  15. Haftung: Die Ausstellungsräume sind nach Beendigung der Ausstellung in ihren ursprünglichen Zustand zu versetzen. Eventuelle Beschädigungen, insbesondere von Fußböden, Wänden, Inventar, o.ä., sind einwandfrei zu beseitigen. Andernfalls werden diese Arbeiten auf Kosten des jeweiligen Ausstellers durchgeführt. Weitergehende Ansprüche auf Schadenersatz bleiben davon unberührt. Anfallender Müll ist vom jeweiligen Aussteller zu entsorgen. Zurückgelassene Ausstellungsgüter oder Verpackungsmaterial werden auf Kosten des jeweiligen Ausstellers unter Ausschluss der Haftung für Verlust und Beschädigung gelagert, bzw. entfernt. Der Veranstalter schließt eine Haftpflichtversicherung ab. Die Ausstellungsräume werden täglich nach Ende der regulären Ausstellung verschlossen. Der Veranstalter haftet jedoch nicht für Diebstahl am Ausstellungsgut, sofern ihm nicht grobe Fahrlässigkeit vorgeworfen werden kann. Der Veranstalter hat eine Elementarversicherung für die Ausstellungsgebäude abgeschlossen. Jeder Aussteller übernimmt die Haftung für Schäden an seinem Ausstellungsgut sowie für Folgeschäden, die er selbst verursacht hat. Vor und nach der Veranstaltung wird ein Protokoll über den Zustand der zugewiesenen Räumlichkeit aufgenommen und ggf. durch Bildmaterial ergänzt.
  16. Technische Einrichtungen: Strom für angemessene Beleuchtung ist vorhanden. Es dürfen keine zusätzlichen Geräte ohne vorheriger schriftlicher Absprache mit dem Veranstalter angebracht werden. Bei zusätzlichen Geräten werden kosten entstehen. Austeller dürfen nicht selbstständig die Heizung regulieren. Bitte immer das Personal fragen welches sich im Rittersaal/Schloss aufhält. Austeller die die Heizung selbst regulieren, müssen zusätzlich eine Buße von 250,00 € in Bar bezahlen und können aufgefordert werden ihren Stand abzubauen und die Veranstaltung zu verlassen. Beleuchtung mit einer Leistung von mehr als 250 Watt dürfen grundsätzlich nicht angeschlossen werden. Verlängerungskabel, Mehrfachstecker und zusätzliche Lampen sind durch die Aussteller selbst zu stellen. Jeder Aussteller muss alle Lichter/elektrische Geräte nach Ende der Veranstaltung- Tages und des Aufbau-Tages ausschalten. Befestigungselemente, wie z.B. Nägel, sind ausnahmslos nicht erlaubt.
  17. Bewachung: Die Bewachung der einzelnen Ausstellungsgebäude, bzw. Freiflächen, findet in Absprache unter den Ausstellern statt. Eventuelle Bewachungskosten tragen im Bedarfsfall die Aussteller. Die Aussteller übernehmen für diese Bereiche die Haftung bei Beschädigung oder Verlust selbst. Für die Beaufsichtigung und Bewachung der eigenen Ausstellungsgegenstände ist jeder Aussteller selbst verantwortlich. Dies gilt auch während der Auf- und Abbauzeiten.
  18. Verkehrs- und Betriebssicherheit: Die Feuerwehrzufahrt ist jederzeit unbedingt freizuhalten.
  19. Zahlungsbedingungen: Nach Erhalt der Rechnung ist diese innerhalb von 2 Wochen zu begleichen. Andere anfallende Kosten müssen im Voraus in Bar bezahlt werden. Wenn der Aussteller trotz zweimaliger Mahnung in Zahlungsverzug gerät, kann der Ausstellungsvertrag gekündigt werden.
  20. Musik: Das Abspielen von Musik ist nicht erlaubt. Aussteller die Musik abspielen müssen mit Konsequenzen der GEMA rechnen, dafür haften und können aufgefordert werden die Ausstellung zu verlassen. Der Veranstalter haftet nicht.
  21. Offene Flamen, Kerzen, Rauchen: Sind im Gebäude ausnahmslos nicht erlaubt. Für Flamen, Kerzen, Fackeln usw. in Außenbereichen müssen diese Maßnahmen schriftlich vor der Ausstellung geklärt werden.
  22. Personal: Veranstaltungspersonal sind vor Ort um die Veranstalter zu unterstützen, nicht dem Aussteller zu helfen (Aufbau, Abbau, Pausenaushilfe).
  23. Werbematerealien: Flyer und Visitenkarten dürfen nur an den eigenen Standplätzen ausgelegt werden. Andere Werbematerealien (Poster, Banner, ...) müssen vorher vom Aussteller schriftlich genehmigt werden.
  24. Essensstände: Stände die Nahrungsmittel Verkaufen sind Verpflichtet mindestens zwei Behältnisse für Müll an deren Stand zu haben und selbst zu entsorgen. Wasseranschlüsse sind nicht vorhanden.